"Lichtblicke"

Wohnzimmerkonzert mit Steffi Neumann

Nach einem unglaublich schönen Konzert in unserer guten Stube freuen wir uns sehr darauf, dass Steffi Neumann im März 2018 wieder in den Kleinen Termin kommt!

Steffi braucht nicht viel, um Menschen glücklich zu machen; mit einer Gitarre und ihrer sagenhafte Stimme sorgt sie für Gänsehaut-Momente und zauberhafte Augenblicke. Freuen Sie sich auf ein ganz besonderes Wohnzimmer-Konzert, auf hörbare Emotionen und Steffi Neumanns glasklare Stimme, mit der sie unter anderem Lieder aus ihrer CD "Lichtblicke" präsentieren wird.

Unsere Küche wird für diesen Abend wieder einen Konzertteller, mit kalten und warmen Leckereien wie Ofenkartoffel mit Kräuterschmand, Räucherlachs, Gemüsefrittata, winterliches Süppchen, für Sie vorbereiten, den Sie liebe Gäste, in der Pause genießen dürfen.

 

Sie sind Vegetarier, haben eine Lebensmittelunverträglichkeit, sind Allergiker oder vegan? Kein Problem für uns, bitte geben Sie bei der Buchung an, auf was wir bei der Zubereitung der Speisen achten sollen.

Termin:

Freitag,  7. Dezember 2018    um 19. 30 Uhr

                                                                             Einlass und Bewirtung ab 19.00 Uhr

 

 

Die Karte kostet 45,- € inklusive Konzertteller

Getränke werden extra berechnet!

"Ich brauche keine Millionen..."

mit Petra Markowetz und Simon Bahlinger

Samstag, 15. Dezember 2018   19.00 Uhr

„Ich brauche keine Millionen...“

 

Chansons & Couplets der 20er und 30 er Jahre

 

Petra Markowetz und Simon Bahlinger werden Sie mit Temperament und Augenzwinkern in die verrückt verruchte Welt Anfang des 20. Jahrhunderts entführen. Nehmen Sie teil an einer Zeitreise in "die Goldenen 20er" und lassen Sie sich "von Kopf bis Fuß" verzaubern mit Titeln von Zarah Leander, Marlene Dietrich, Marika Rökk und den Comedian Harmonists.

 

"Ich esse für mein Leben gern Klops mit Sauerkraut. Auch Eisbein mit Püree und   Hühnerfrikassé. Meine Freund Hyronimus..."
Und weil "in der Nacht der Mensch nicht gerne alleine isst" ;o) werden Sie dies bei uns in allerbester Gesellschaft mit einem leckeren Menü, das bestens auf die "Goldenen 20er" abgestimmt ist.


Die 20er Jahre – da fallen einem vielleicht Bubikopf und Bauhaus, Comedian Harmonists und Charles Lindbergh, Weimarer Republik und Weltwirtschaftskrise ein. Aber Essen in den 20er-Jahren? Champagner – ja, der floss wohl in Berlin in Strömen, aber was haben die Menschen dazu gegessen? Tatsache ist, dass die meisten Menschen nicht viel zu Essen hatten und sich von Eingemachtem, Soleier, Schmalzbrot, Eintöpfen... und "Muckefuck" statt richtigem Bohnenkaffee ernährten.  An diesem Abend wird es eine Mischung aus "armer und reicher Leute Essen" geben.

 

Das Menü an diesem Abend

 


Zur Begrüßung ein Gläschen Champagner

dazu

Solei mit falschem Kaviar auf Butterbrot


Karotten-Ingwer-Süppchen

(Ja, Reisende brachten schon damals fernöstliche Gewürze mit...)


Königsberger Klopse mit Kartoffelpüree, eingemachter Gurke und Rote Beete Salat


Hausgemachter Kompott mit Marillen-Topfenknödel, Butter-Zimtbrösel und heißer Sahne


Lassen Sie sich überraschen!
 

Wer also keine Millionen braucht um glücklich zu sein, der kommt an diesem Freitagabend voll auf seine Kosten.
Ist das nicht herrlich?
 
Und wer sich gerne auf eine Zeitreise in die "Goldenen 20er" begibt, muss auch gar nicht weit fahren!
Ist das nicht wunderbar? 
 
Petra Markowetz kommt mit dem jungen Pianisten Simon Bahlinger und ihrem Programm "Ich brauche keine Millionen" wieder  zu uns in den Kleinen Termin! 
Ist das nicht unglaublich?
 
Für diesen Abend gibt es noch Karten!
Ist das nicht unfassbar?
 
Wenn Sie mit dabei sein möchten, an diesem besonderen Abend, dann sollten Sie sich schnell anmelden, sonst sind die Plätze vergeben!
Wäre das nicht furchtbar?
 
Vielleicht sehen wir uns dieses Mal?
Das wäre sensationell! 
 

 

Termin:

 

Samstag, 15. Dezember 2018         19.00 Uhr    

                                                                             Einlass und Bewirtung ab 18.30 Uhr

 

Die Karte kostet 59,- €     inklusive Vorstellung und Menü

                                                        (Geränke werden extra berechnet)

Eindrücke eines Abends voller Temperament, Chansons, Couplets, Boshaftigkeiten und leckeren 4 Gänge Menü -  ganz im Stil der "Goldenen 20er".

WINTERZAUBER                                           stimmungsvoller Jazz mit DUO KAYU                      

Sonntag, 27. Januar 2019  -  17.00 Uhr

Wie schön! Auch 2019 kommt DUO KAYU wieder zu uns in den Kleinen Termin!
 
Beim letzten Mal war unsere gute Stube bis auf den letzten Platz ausgebucht und so freuen wir uns schon jetzt auf einen stimmungsvollen Abend mit Karoline Höfler und Jochen Feucht!
Wenn Sie also guten Jazz mit viel Kayu lieben, dann sind Sie bei uns genau richtig! 

Und folgende Speisen werden wir Ihnen an diesem Abend servieren:

 
Feuriges Kürbis-Kokos-Süppchen mit hausgerauchter Entenbrust
 
Indonesisches Hähnchencurry, von glücklichen freilaufenden Hähnchen, mit ganz viel knackigem Wintergemüse, dazu Duftreis

 

Hausgemachtes Ananassorbet mit lauwarmem Schokoladenküchlein, das mit einem Hauch Kardamom verfeinert ist
 

TERMIN:

 

Sonntag,  27. Januar 2019             17.00 Uhr

                                                                              Einlass und Bewirtung ab 16.30 Uhr

 

 

Die Karte kostet inklusive Menü 59,- €  Getränke werden extra berechnet

 

"Manière de vivre français"

 "Les bons amis"                                                                      Französischer Abend                                                       mit Thierry Saladin und Jean-Pierre Barraqué

Samstag, 23. Februar 2019  -  19.30 Uhr

Thierry Saladin, singt mit so unglaublich viel Gefühl, dass seine Zuhörer dahinschmelzen, wenn er mit seiner charismatischen Stimme sanfte Balladen anstimmt und von der Liebe - de l'amour - erzählt. In seinen Liedern spiegelt sich  seine Heimat Frankreich wieder und im Nu wähnt man sich in einem kleinen Bistro an der Seine, umringt vom fröhlichen Treiben in den Gassen von Paris.

Man spürt die Leichtigkeit und Lebensfreude, die Leidenschaft und das Temprament in der Stimme von Thierry Saladin und das ist es, was ihn so besonders macht!

Einfühlsam begleitet wird Thierry von Jean-Pierre Barraqué, einem außergewöhnlicher Pianisten, der unter anderem schon mit Harald Schmidt zusammen gearbeitet hat.

Jean-Pierre verleiht der Musik, durch ein Höchstmaß an Sensibilität, einen ganz besonderen Ausdruck. Man kann es einfach spüren, dass er nicht nur interpretiert sondern fühlt was er singt. Gerade bei impulsiven Chansons stellt er, mittels entsprechender Mimik und Gestik,  seine Musik so überzeugend und intensiv dar, dass man kein Französisch können muss, um zu fühlen wovon die Lieder handeln.


Zusammen bilden Thierry Saladin und Jean-Pierre Barraqué ein  hochkarätiges Duo das Sie sicher begeistern wird!

Freuen Sie sich auf ein Stück Frankreich mitten in Hohengehren!

Unsere französichen Klassiker an diesem Abend:

 

Quiche Lorraine mit kleinem Salat

 

Boeuf Bourguignon, dazu Kräuterkartoffeln aus dem Ofen, unser hausgebackenes Baguette und Rahmwirsing

 

Mousse au Chocolat

Termin:

 

23. Februar 2019   19.30 Uhr     (Einlass u.Bewirtung ab 19.00 Uhr)

 

 

Die Karte kostet inklusive 3 Gänge Menü 49,- €         

                                                                                                                           (Getränke werden extra berechnet)