Veranstaltungen in unserer rustikalen Scheune

Unser kultiger Heinz Erhardt Abend

im Großformat 

mit Axel Grau & Tobias Escher

mit Schlagern und Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren!

Kommen Sie ein bisschen mit nach Italien und staunen Sie mit uns über die süßesten Früchte, die nur die großen Tiere fressen. Erfahren Sie noch mehr über Heinz Erhardt, der immer wenn er traurig war einen Korn zu sich nahm. Kommen Sie mit in die bunte Zeit der 60er und 70er, die Zeit von Mayonnaise, Maggi und Dosengemüse, die Zeit, in der Butter noch den Magen schmierte und Kaba der einzig wahre Plantagentrunk war.

 

 

Wir freuen uns unglaublich, unseren Heinz Erhardt Abend jetzt auch im Großformat -  zusammen mit Escher&Grau  - präsentieren zu dürfen!

Unser Retro-Menü an diesem Abend:

 

Zuerst gibt's natürlich Kalte Ente - diese Bowle ist ein absolutes Muss - und freilich gehören auch Käseigel, Fischli, Nüssli und Cracker zum Programm!

 

Wir starten mit einem Nudelsalat, der völlig zu Unrecht aus der Mode geraten ist. Früher war er das Highlight bei jeder Party!

 

Was auch bei keinem Buffet fehlen durfte war eine deftige Gulaschsuppe. Heut gibt's die Gulaschsuppe mit Kartoffeln nach einem Originalrezept meiner Omma!

 

Als Nachtisch servieren wir Ihnen Wackelpudding (Schokoladepudding) mit Sahne.

 

Termin:

 

Freitag, 30. September 2022   20.00 Uhr

(Einlass 19.30 Uhr)

 

DER ABEND FINDET NICHT IN DER SCHEUNE STATT SONDERN IM WOHNZIMMER-RESTAURANT!

 

 

Der Retro-Abend kostet inklusive Menü    55,- €         

                                                            (Getränke werden extra berechnet)

"Buschiaden ... und andere Schmeicheleien"

mit Jürgen Wegscheider und Markus Maria Winkler

Wilhelm Busch, 1832 - 1908, ist zweifelsohne der Klassiker des Humors. Mit seinen Geschichten und Gedichten sorgt er für Lachen bei Jung und Alt. Das Publikum erwartet eine breite Auswahl von Hänschen Däumeling, Max und Moritz, Die Fliege bis zur Kritik des Herzens und vielem mehr. Hinter seinen Versen und Geschichten verbirgt sich sehr viel Philosophisches und Weltkluges. Die Schauspieler Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider stöberten in Buschs Schatztruhe und präsentieren Ausgewähltes aus seinem Schaffen. In schneller Folge servieren sie turbulente Geschichten, feinsinnige Verse und skurrile Pointen.
 
Die Schauspieler Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider arbeiten seit über zehn Jahren zusammen. Seit dieser Zeit brachten sie viele gemeinsame Produktionen auf die Bühne. Der gebürtige Wilhelmshavener Markus Maria Winkler war u. a. beim Tourneetheater Das Ensemble Jacob-Schwiers unter der Intendanz von Ellen Schwiers und Katerina Jacob, beim Südbayerischen Theaterfestival, unter der Leitung von Cordula Trantow, sowie am Festspielhaus München, im Engagement. 2018 feierte Markus Maria Winkler sein 20jähriges Bühnenjubiläum. Der Kärntner Jürgen Wegscheider spielte an Theatern in Frankfurt/Main, München und Essen und war regelmäßig auf Theatertournee. Mit ihren literarischen und musikalischen Programmen gastieren die beiden Schauspieler er in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

ACHTUNG der Termin wurde von der Scheune in unser Wohnzimmer-Restraurant Der Kleinen Termin verlegt:

 

Samstag, 22. Oktober 2022   20.00 Uhr

(Einlass 19.30 Uhr)

 

 

Der Karte kostet   24,- €         

                                                            (Speisen und Getränke werden extra berechnet)

Paris e'éveille 

Chansonabend mit Thierry Saladin, Oliver Biella, Christoph Sauer und Thomas Ott 

Der in Ludwigsburg lebende Franzose Thierry Saladin hat sich dem französischen Chanson, vor allem der der 50er und 60er Jahre, verschrieben. 

Einfühlsam begleitet wird Thierry von professionellen Musikern aus der Stuttgarter Jazzszene.

Swingend unterlegen Oliver Biella (Gitarre), Christoph Sauer (Kontrabass) und Thomas Ott (Akkordeon) den expressiven Gesang. 

 

Im Programm "Paris e'éveille" geht es naturellement um die Liebe , um Beziehungsprobleme, Einsamkeit und Geimeinsamkeit aber auch um alltägliche Situationen und humorvolle Episonden. Thierry holt uns die Sehnsucht nach Paris, den kleinen Bars, der wohligen Melancholie im Leben, dem großen "Je t'aime" auf die Bühne. 

Auch wenn man kein Französisch versteht, man fühlt worum es sich handelt!

 

Der Schwerpunkt des Repertoires liegt auf den interssantenesten Kompositionen von Jacques Brel, Gilbert Becaud, Charles Trenet, Serge Gainsbourg, Michel Legrand und Edith Piaf.

 

Man muss es gehört und erlebt haben - amusez-vous bien! 

 

Termin:

 

Samstag, 17. Juni 2023   20.00 Uhr

(Einlass 19.30 Uhr)

 

 

Der Karte kostet   30,- €         

                                                            (Speisen und Getränke werden extra berechnet)