Porzellanmalerei

Nostalgisch, klassisch oder modern...

Ein schön gedeckter Tisch bringt Ihre Gäste ins Schwärmen. Zaubern Sie mit einem handbemalten Service Ihren eigenen ganz besonderen Charme auf die Tafel oder überraschen Sie einen lieben Menschen mit einem ausgefallenen Geschenk.

 

In diesem Kurs vermittelt uns der erfahrene Porzellanmaler Stefan Scholpp die Grundtechnik dieser Kunst. Er weist uns ein in die Auswahl und Platzierung des Motivs, das Aufspachteln der Farbe und den Farbauftrag mit dem Pinsel.

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet, bis hin zu denen, die ihr eigenes Dekor entwickeln und umsetzen möchten. Durch eine kleine Teilnehmerzahl von max. 8 Personen ist es dem Dozenten möglich, auf jeden Einzelnen individuell einzugehen.

 

Da sich zwischendurch gerne der kleine Hunger einstellt, werden Sie mit einem feinen Schmankerl verwöhnt.

 

Zur Porzellanmalerei:

Porzellanschmelzfarben werden aus Metalloxyden gewonnen und bei ca. 860°C eingebrannt. Sie verschmelzen mit der Glasur und erhalten so ihre Festigkeit und ihren Glanz. Gebrannt sind die Teile spülmaschinen- und kratzfest.

 

Zum Dozenten Stefan Scholpp:

- Jahrgang 1957

- einige Semester Studium an der Kunsthochschule Stuttgart

- Ausbildung als Porzellanmaler in der Manufaktur Ludwigsburg

- Weiterbildung zum Industriemeister und zur Ausbildungseignung

- über 30 Jahre Berufserfahrung

- geübt auch in allen historischen und modernen Dekoren und 

  Aufglasurmalereien

 

WORKSHOP:

Dauer:             2 mal 6 Stunden

Kursgebühr:   125,- € inkl. Schmankerl und Getränken

 

Mitzubringen:

- Gegenstände aus Porzellan, die bemalt werden sollen (Teller, Tassen,  

  Vasen,...)

- 2 kleine Gläser mit Schraubverschluss für Dicköl und Terpentin

- feine Pinsel verschiedener Stärken und Malvorlagen falls vorhanden

 

Malmittel und Farben werden gestellt!

 

Malsets (Spachtel, Glasplatte, 4 Naturhaarpinsel, spezieller Bleistift, Kratzfeder) können im Kurs zum Selbstkostenpreis von 43,50 € erworben werden.

Es fallen Brenngebühren an, die je nach Menge der zu brennenden Gegenstände zwischen 10,- und 35,- € betragen.

Bilder von den letzten Porzellanmal-Workshops